New Work Night Online # Plötzlich Home Office – do’s und don’ts – im Interview mit Kristin Köhnke

New Work Night Online # Plötzlich Home Office – do’s und don’ts – im Interview mit Kristin Köhnke

Im Nachgang zu unserer ersten New Work Night Online am 08.04.2020 möchten wir unsere wichtigsten Antworten kurz zusammenfassen.

Was macht das aktuelle social distancing mit uns?

Viele Menschen erleben derzeit unterschiedliche Ängste. Die Angst vor der Krankheit. Die Angst vor dem Alleinsein oder auch die generelle Angst vor der Unsicherheit und schwierigen Planbarkeit. Andererseits bemerken wir eine größere Wertschätzung für die Dinge des Alltags, die uns seit Wochen fehlen: allen voran das Zusammensein, das „Wir-Gefühl“ und Resonanz von anderen Menschen.

Wie wird derzeit unsere Meeting- und gesamte Teamkultur beeinflusst und was können wir davon lernen?

Jedes Team hat Rituale, ob die gemeinsame Begrüßung am Morgen, der Plausch über private Erlebnisse, die Mittagsroutine oder das Zelebrieren von Erfolgen oder Geburtstagen. Es fällt nun umso mehr auf, welches die Rituale und Routinen unseres Teams und Unternehmens sind. Und damit drängt sich auch die Frage auf, was davon fehlt mir eigentlich gerade, was tut mir gut und wie möchte ich selbst nach der Krise weitermachen.
Wir hinterfragen nun häufiger und bewusster das Wertegerüst von uns selbst und unseres Umfeldes. Dabei fällt mir möglicherweise auch auf, dass ich bestimmte Verhaltensweisen anderer Menschen nicht oder besonders gutheiße und bestimmtes Verhalten umso mehr einfordere, zum Beispiel von meiner Führungskraft.

Wie kann und muss Führung jetzt ganz besonders unterstützen?

Führungskräfte sind in Veränderungssituationen ganz besonders gefragt, denn die Menschen in der Organisation benötigen logischerweise Information und Rückmeldung, um Sicherheit zu erfahren. Die unpersönliche Kommunikation erschwert diese Aufgabe auf den ersten Blick, wobei Motivation und Kommunikation auch virtuell gelingen kann. Wir müssen uns jedoch an den Gedanken gewöhnen, dass andere Prozesse und Instrumente dafür zum Einsatz kommen. Ein Telefonat ersetzt jetzt das Treffen. Ein Lob über die App ergänzt den Händedruck.

Besonders wichtig scheint jetzt auch die Entwicklung und das Erlernen einer neuen Vertrauenskultur. Führungskräfte müssen viel mehr zulassen, dass die Mitarbeiter/innen eigenverantwortlich ihren Tätigkeiten nachgehen. Eine permanente Sicherheit und Kontrolle ist nur noch bedingt möglich. Vertrauen ist gefragt.

Im Home Office entsteht für Viele gerade die Gefahr der Überarbeitung, wenn Eltern gleichzeitig die Kinderbetreuung in den Arbeitsalltag integrieren müssen.

Es ist wichtig, sich auch im Home Office gewisse Strukturen und Arbeitszeitrahmen zu schaffen. Genauso wie am Arbeitsplatz gelten die Arbeitszeitgesetze und Pausenregelungen. Zugegebenermaßen fällt dies oft schwer, wenn mich die Kollegen nicht zur Mittagspause animieren oder einen schönen Feierabend wünschen. Mitarbeiter/innen sollten daher bewusst darauf achten, kleine Rituale für sich einzuführen, die eine Trennung zwischen Arbeit und Freizeit symbolisieren. Zum Beispiel:

  • Einen separaten Platz zum Arbeiten einrichten, der nach Arbeitsende nicht mehr genutzt wird.
  • Feste Pausen einplanen oder eine feste Spazierrunde um die Mittagszeit.
  • Morgens nicht übergangslos vom Bett an den Schreibtisch setzen, sondern den Morgen wie auch sonst gestalten, einen Kaffee am Frühstückstisch trinken, eine Runde an die Luft gehen o.ä.
  • Mit dem Outfit kann ich ebenfalls eine Trennung zwischen Beruf und Freizeit erleichtern. Ganz banal: mit Schuhen an den Schreibtischen setzen, die ich nach Feierabend ausziehe.
  • Feste Termine und Telefonate in den Kalender einplanen und dem Tag Struktur geben.
  • Unterbrechungen durch Familienmitglieder lassen sich nicht immer komplett vermeiden, aber der Rückzug in einen separaten Raum für eine abgesprochene Zeit kann helfen.

Unsere Erkenntnis: die Home Office Verordnung über Nacht hilft uns allen dabei, den Mut zum digitalen Arbeiten schneller zu entwickeln, Beruf und Familie viel selbstverständlicher zu vereinen und mehr von unserem Kontrollzwang abzugeben. Motivation gelingt vor allem durch Vertrauen und stete Rückmeldung.

New Work Night verpasst? Kein Problem. Schaut hier die ganze Folge vom 08.04.2020 mit Kristin Köhnke Trendconsulting zu Gast im Expertentalk mit Maren Fischer.

Music by IMAScore